Es liegt nicht an Euch allein!

Ein Hinweis an die Kollegen und Kolleginnen, die glauben, jeden Dienst übernehmen zu müssen:

  1. Die Bewohner wurden vor und werden nach Eurer Anwesenheit versorgt werden. Ihr seid nicht die einzigen Engel, die sich kümmern.
  2. Es ist nicht in Eurer Verantwortung, wenn Not am Mann (oder Frau) ist. Der Betreiber Eurer Einrichtung hat für einen ausreichenden Personalstand zu sorgen.
  3. Ihr könnt nur so gut arbeiten, wie es Euch Euer Körper und Eure Psyche erlauben. Deshalb besteht auf Eure freien Tage und übernehmt nicht jeden Dienst.

Nochmal: Sollte es Euch einfach zu viel werden, seht Ihr das Wohl der Euch Anvertrauten gefährdet,  seid Ihr dazu verpflichtet, eine Überlastungs-/ Gefährdungsanzeige abzugeben, um den Arbeitgeber die Chance zu geben, den Missstand zu beseitigen bzw. zu heilen Sie muss aber gut begründet sein und darf nicht allein den Passus enthalten: „Die Arbeit ist mir zu viel.“ enthalten.

Deshalb hier einige Links für Euch:

  1. Überlastungsanzeige – was ist das? 
  2. Überlastungsanzeige – gut begründet
  3. Überlastungsanzeige – ein Rechtsanwalt dazu (PDF)
  4. Muster einer Überlastungsanzeige (PDF)

Und nun ein Tipp: Solltet Ihr Euch dazu entscheiden, eine Überlastungsanzeige abzugeben: Unterschreibt eine Überlastungsanzeige nicht allein, sondern holt das Team an Board!  Denn nur gemeinsam in Solidarität sind wir stark!

In diesem Sinne

Eure

Frau Sofa

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Es liegt nicht an Euch allein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s