Das muss auch mal gesagt werden!

Auf Twitter schrieb mich peppermind an und stellte mir folgende Frage:

twitter3

Als Leasing-Kraft muss ich wissen, wie die rechtlichen Rahmenbedingungen sind. Allerdings weiß ich oft nicht die Hintergrund-Geschichten des Leidensweges der Bewohner, die ich temporär betreue.

Die Kunst von uns Leasing-Kräften ist, uns ganz schnell in die Abläufe der Einrichtung einzuarbeiten, in der wir unseren Dienst tun. Von Einsatz zu Einsatz müssen wir umswitchen. Immer ist alles anders, aber irgendwie doch wieder gleich. Und das ist oftmals schwer.

Wir lernen die betreuten Menschen immer nur kurz kennen. Mit manchen Bewohnern bauen wir eine engere Beziehung auf, mit anderen stehen wir im Krieg. Denn deren Argument ist berechtigterweise: „Ach, schon wieder eine Neue?“

Vor wenigen Jahren wurde die Zeitarbeit in der Pflege noch als rahmenlos und restriktiv betrachtet. Heute aber schützt uns Pflegekräfte die Zeitarbeit vor Gesetzesbrüchen wie vor z.B. den heißgeliebten Schaukeldiensten, die die gesetzliche Ruhezeit von mindestens 10 Stunden missachten.

Und – wenn wir frei haben, haben wir frei. Wir werden äußerst selten gebeten, doch noch einen Dienst zu übernehmen. Und wenn das mal der Fall ist, dann liegt es allein an uns, „Ja“ oder „Nein“ zu sagen. Ebenso haben wir die Freiheit zu sagen, wann wir wie arbeiten wollen. Denn wir sind Leasing – und das kostet.

Okay, reich werden wir mit unseren Verdiensten nicht. Aber es passt.

Und ich gebe ganz ehrlich zu: Seit ich wieder für eine Leasingfirma arbeite, geht es mir trotz der finanziellen Nachteile wesentlich besser. Ich fühle mich gesünder und stressbefreiter. Denn nur so gehört mein „FREI!“ mir, da ich weiß, wieviel Tage ich im Monat arbeiten muss… alles weitere darüber hinaus obliegt allein meiner Entscheidung. Und die lautet sehr sehr oft „NEIN!“

Ist jemand von Euch anderer Meinung? Wenn ja, dann lasst mich das bitte wissen. Entweder hier als Kommentar oder auf Twitter.

In diesem Sinne

Eure

Frau Sofa

Advertisements

Ein Kommentar zu „Das muss auch mal gesagt werden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s