Elegie auf den Hausarzt

Unser „alter“ Hausarzt war ein Mensch, der alle Mitglieder unserer Familie betreute. Er kannte all unsere Probleme und hatte auch mal außerhalb seiner Sprechzeiten Zeit für seine Patienten.

Er war Allgemeinmediziner und war in der Lage, über den Tellerrand zu blicken. Krankheiten betrachtete er nie isoliert, sondern setzte sie hin und wieder auch in einen Kontext.

Jedes Gespräch, dass wir mit ihm führten, war privat. Und seine Äußerungen bzw. Kommentare auch.

Solche Hausärzte wie ihn gibt es leider nicht mehr. Gewinnmaximierung hat die Regie übernommen und die Zeit für die Patienten aufgesogen.

Es ist schade, dass junge engagierte Ärzte, die Hausärzte werden wollen, vom derzeitigen System verbrannt werden. Eben unter dem Aspekt: Zeit/ Abrechnungspauschale.

Herr (Henner) Kuhn, Sie fehlen seit mehr als 30 Jahre. Leider verstarben Sie viel zu früh.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s