MITMACH-AKTION: Verdienst in der Altenpflege (2)

Ziel dieser Mitmach-Aktion ist es zu zeigen, dass gerade Altenpflegekräfte wegen ihrer geringen Einkommen zum Zeitpunkt ihrer Rente in die Altersarmut rutschen. Ich bin davon überzeugt, dass wir nur etwas bewegen können, wenn wir die harten Fakten auf den Tisch legen. Klar ist das Risiko hoch, dass sich dadurch künftige Interessenten von diesen Beruf abschrecken lassen. Aber nur so lässt sich vielleicht ansatzweise die Politik und auch die entscheidende Öffentlichkeit dazu bewegen, endlich mal die Arbeitssituationen in der Altenpflege anzupacken und für vernünftige Einkommen zu sorgen. Denn, wenn man so über den Pflegefachkräftemangel jammert, dann sollte mit "Knüppel"-Hinweisen geholfen werden.

Hervorgehobener Beitrag

Verdienst in der Altenpflege (1)

Grad eben in der Twitterwelt gefunden: Das ist eine wahre leistungsgerechte Bezahlung für Pflegefachkräfte. Kein Wunder, dass niemand mehr in der Pflege arbeiten will. Und dass jeder, der in der Pflege arbeitet, sieht, dass er oder sie Land gewinnt und einen anderen Beruf ergreift. In diesem Sinne Eure Frau Sofa

Das vermaledeite Thema „DIENSTPLAN“

Alle Sommerferien wieder trifft es die Pflegeeinrichtungen hart. Sehr hart.  Wie auch zu den Pfingstferien, Ostern, Weihnachten, Sylvester und den Herbstferien. Denn dann ist die Panik bei den "Erstellern" der Dienstpläne groß. Auf einmal wird ihnen klar, dass die Dienstpläne gar nicht so richtig abgedeckt werden können. "Oh mein Gott - Wir haben zu wenig... weiterlesen →

Anleitung zur Gewinnmaximierung

Heute, während des Konzertes in der Oper, dachte ich über die Meldung in der FAZ nach: Alloheim plant, alles zu verkaufen. Und ich überlegte, wie ich als Altenpfleger so über die Runden komme kann. Müssen neue Autoreifen her, muss der geplante Urlaubstrip gestrichen werden usw. Große Sprünge bei dem Einkommen kann ich nicht machen. Und... weiterlesen →

Eine Glosse: Die Verbitterte

Diese Kategorie von Bewohnern ist die für mich persönlich schwerste Klientel. Sie ist harsch, spricht in einem Befehlston, "befiehlt" während einer Tätigkeit die augenblickliche Verrichtung der nächsten. Man kann es ihr nicht recht machen, egal, wie sehr man sich anstrengt. Diese Person ist gefürchtet und in meinen Augen die tragischste Bewohnerin einer Einrichtung. Die Person... weiterlesen →

Ausbildung? Sorry, muss grad etwas hüsteln…. (2. Teil)

Gerade eben hatte ich von zwei Erlebnissen meines ersten Ausbildungsbetriebes erzählt. Nachdem aus Gründen für mich eine neue Einrichtung gesucht werden musste, landete ich in einem kirchlichen Haus, in dem ich früher als Leasingkraft (Pflegehelferin) gearbeitet hatte. In diesem Haus arbeiteten auch Nonnen in der Pflege. Und ich wurde dem Wohnbereich zugeordnet, in dem die... weiterlesen →

Ausbildung? Sorry, muss grad etwas hüsteln…. (1. Teil)

Manchmal sind es Medienbeiträge, die mich zu dem einen oder anderen Blogbeitrag nspirieren, wie zur Zeit der aktuelle Artikel des WDR mit dem Titel "Mangelhafte Pflegeausbildung - Dortmunder Insider berichten". Interessiert las ich den Artikel und hatte ein deja-vu nach dem anderen. Wie in dem Artikel beschrieben, war meine Ausbildung nicht viel besser. Ich arbeitete... weiterlesen →

Gewalt in der Pflege

Derzeitig scheint das mediale Hauptthema "Gewalt in der Pflege" zu sein. Ein Thema, das jeden Pfleger irgendwann einmal auf die Füße fallen wird. Dabei ist Gewalt nicht nur körperlich, sondern auch verbal oder gar institutionell. Und Gewalt wird nicht nur gegenüber den Anvertrauten in der Pflege ausgeübt, sondern auch gegenüber den Pflegekräften. Und auch die... weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑