Über

Dieses Blog startete am 24. März 2017 unter dem Namen „Frau Sofas Gedanken“. Ursprünglich als eine Möglichkeit gedacht, meine Eindrücke und Ansichten zur Arbeitsbedingungen und -umständen in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern abzuarbeiten, entwickelte sich eine gewisse Dynamik, die mich begeistert.

Dafür, dass dieses Blog rein privat betrieben wird und keine kommerziellen Absichten verfolgt, hat es sich inzwischen gut entwickelt. Auch hat sich der Fokus es Blogs erweitert; es ist richtig berufspolitisch geworden. Das zeigen auch die Zugriffe zwischen 2017 und 2018 mit einer Steigerung von 700%!

Mittlerweile schreibe ich hier nicht mehr alleine, sondern freue mich, besonders engagierte MitstreiterInnen gefunden zu haben, die als Autoren auf die unterschiedlichsten Baustellen in der Pflege aufmerksam machen. Aus diesem Grund benannte ich das Blog in „Frau Sofa & Freunde“ um.

Je weiter sich diese Seite entwickelte und in den sozialen Medien bekannter wurde, um so leichter wurde es für mich, einige interessante Akteure aus der Pflegepolitik für Interviews zu gewinnen. Und die Interviewpartner wird es weiter geben; es werden Menschen unterschiedlichster Bereiche sein, die sich bereitwillig meinen Fragen zur Pflege in allen gesellschaftlichen Spektren stellen.

Lasst uns gespannt sein, wie sich dieses Blog weiterentwickelt. Ich habe noch keine Ahnung, aber ich lasse es geschehen. Denn dieses Denken erlaubt mir die größtmögliche Freiheit zu agieren und reagieren.

In diesem Sinne

Eure Frau Sofa
FrauSofa(ät)protonmail.com

Werbeanzeigen