Fachkraft darf wohl jeder! (Update)

Die Tage wurde ich von Bekannten auf eine sog. Bildungseinrichtung im Umland von Hosenbüttel aufmerksam gemacht. Quereinsteigern und Arbeitslosen bietet diese Einrichtung an, binnen sechs Monaten über eine u.a. von der Arbeitsagentur geförderte Maßnahme das Berufsbild "Fachkraft für Alten- und Krankenpflege" zu erlangen, um so in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis zu gelangen. Als Proargument wird auf … Fachkraft darf wohl jeder! (Update) weiterlesen

Advertisements

Gegen Pflegekammern!

Beinahe täglich grüßt mich das Murmeltier "Pflegekammer", wie auch heute erneut auf Twitter. Allmählich bin ich es leid, immer und immer wieder darauf hinzuweisen, dass eine Pflegekammer zu 99.9% Aufgaben mit einer beruflichen INNENWIRKUNG hat. Das bedeutet, sie kümmert sich um die Ausbildungen, die Berufsordnung, die Qualitätssicherung in der Ausbildung und in der Ausübung des … Gegen Pflegekammern! weiterlesen

Uiii… Täglich grüßt das Murmeltier! Es ist WAHLKAMPF!

Das muss ich mal eben schnell los werden. Es ist Bundeswahlkampf, und kaum jemand, bis auf die Piratenpartei, spricht über die Pflege. Obwohl - eigentlich ist es mir ganz Recht, dass die anderen Parteien, besonders die großen, zu diesem Thema schweigen. Oder bis vor kurzem schwiegen. Denn, ähnlich wie die Wahlkampf-Dauerthemen "Bildung" und "Kitaplätze", ist … Uiii… Täglich grüßt das Murmeltier! Es ist WAHLKAMPF! weiterlesen

Rant: Wo sind die Betreuungskräfte?

Ich weiß nicht, ob Ihr es ähnlich erlebt, aber wenn wir sie mal wirklich und richtig brauchen, sind keine Betreuungskräfte da. Tja, das Ding mit den Betreuungskräften in den stationären Einrichtungen, das ist halt so eine Geschichte. In einer Weiterbildung, die etwa 10-12 Wochen in Vollzeit dauert, werden meist arbeitssuchende Frauen in die Tätigkeit der Alltagsbegleitung … Rant: Wo sind die Betreuungskräfte? weiterlesen

Aufstehen!

Heute ergab sich in einer Pflegeeinrichtung folgendes Geschehen, das mich zurück in die Erinnerung warf und deshalb Grund für dieses Pamphlet ist. Ich war wieder in einer Einrichtung eingesetzt, in der ich öfter bin. Aus diesem Grund kenne ich die Bewohner einigermaßen gut und weiß, ihre Verhaltensweisen und Äußerungen zu verstehen und umzusetzen. Frühschicht war … Aufstehen! weiterlesen

Ein Arbeitstag aus dem Leben einer Leasing-Kraft: „Ach, Multilind?“

Heute war ich in einem ganz anderen Wohnbereich eingesetzt. Als ich mich bei der Schichtleitung meldete, meinte sie lapidar: "Ach, Zeitarbeit..." und zog dabei ein Gesicht, das mich sauer werden ließ. Was sie gegen Leasingkräfte hätte, fragte ich zurück. "Ach," antwortete sie. "Ihr seid richtig faul. Wollt nicht arbeiten. Deshalb seid Ihr auch in der … Ein Arbeitstag aus dem Leben einer Leasing-Kraft: „Ach, Multilind?“ weiterlesen

#Pflege: Krisengespräch

Bezugnehmend auf meinen Tweet https://twitter.com/onyx0815/status/892742895723319296 möchte ich eine Geschichte erzählen. Es gab in den vergangenen Wochen mehrere Krisengespräche mit Kollegen. Auch ich wurde zum Vorgesetzten zitiert. Das Gespräch lief etwa folgendermaßen ab (sinngemäß und verkürzt aus dem Gedächtnis widergegeben) WBL: Ich kenne Sie seit mehreren Jahren und schätze Sie als kompetente Fachkraft, auf die ich … #Pflege: Krisengespräch weiterlesen

#Pflege: Angehörigenarbeit

Angeregt durch eine Twitterunterhaltung mit @TrullaCouch (ihr Blog: Frau Sofa) möchte ich mal über ein Thema sprechen, dass in meiner Beobachtung mit eine Ursache dafür ist, dass die Arbeit in der Pflege oft unterschätzt wird und für entsprechende Mißverständnisse sorgt. Ich erlebe es regelmäßig, dass die Angehörigen von Pflegebedürftigen und Demenzkranken nicht ausreichend über die … #Pflege: Angehörigenarbeit weiterlesen

MITMACH-AKTION: Verdienst in der Altenpflege (2)

Ziel dieser Mitmach-Aktion ist es zu zeigen, dass gerade Altenpflegekräfte wegen ihrer geringen Einkommen zum Zeitpunkt ihrer Rente in die Altersarmut rutschen. Ich bin davon überzeugt, dass wir nur etwas bewegen können, wenn wir die harten Fakten auf den Tisch legen. Klar ist das Risiko hoch, dass sich dadurch künftige Interessenten von diesen Beruf abschrecken lassen. Aber nur so lässt sich vielleicht ansatzweise die Politik und auch die entscheidende Öffentlichkeit dazu bewegen, endlich mal die Arbeitssituationen in der Altenpflege anzupacken und für vernünftige Einkommen zu sorgen. Denn, wenn man so über den Pflegefachkräftemangel jammert, dann sollte mit "Knüppel"-Hinweisen geholfen werden.